Startschuss für den Fachgebundenen Profilunterricht mit 10 heimischen Betrieben

05.09.2019

Die Zeppelinschule schreibt sich die intensive, berufsorientierte Förderung ihrer Schüler von jeher auf die Fahne, um die Chancen ihrer Schüler auf einen erfolgreichen Übergang in das Berufsleben zu erhöhen.

Im letzten Schuljahr startete der auf die technische Ausbildung vorbereitende  "Fachgebundene Unterricht" der Profilgruppen Klassen 9 „Industrie“ mit den Firmen CD Wälzholz und E.Winkemann.

In diesem Schuljahr wird dieser "Fachgebundene Unterricht" von zehn heimischen Unternehmen übernommen. Mit dabei sind:

Frauenthal Automotive

Schawag Technik und Service

Linamar Seissenschmidt

Expert Weyand

E. Winkemann

CD Wälzholz

Alcar Leichtmetallräder

LEWA Attendorn

Ausbildungsstätte Mittel-Lenne

Härterei Wilhelm Alte

 

Der Startschuss fiel am heutigen Donnerstag.

13 SchülerInnen begannen ihren Unterricht unter Leitung von Ausbildungsleiter Zaim Krpic von der Firma Frauenthal Automotive im KBOP (siehe Foto), für 12 SchülerInnen begann der Profilunterricht bei der Firma Schawag unter Leitung von Geschäftsführer Ralf Schawag.

 

Zukünftig werden weiter mathematische, aber auch physikalische Aufgaben bearbeitet, wobei ein besonderes Augenmerk gelegt wird auf den Bezug zu technischen Berufen. Der Unterricht findet sowohl im KBOP, als auch in den Betrieben statt. Der Aspekt der Peer to Peer-Arbeit (Arbeit unter Gleichen) findet dabei bewusst besondere Berücksichtigung.

 

Die KBOP-SchülerInnen waren nach der ersten Unterrichtseinheit begeistert und freuen sich über die zusätzliche Möglichkeit, ihre Mathekenntnisse zu verbessern. Besonders der Bezug zu technischen, praxisnahen Abläufen motiviert und weckt Interesse.

Der "Fachgebundene Unterricht"  findet jeden Donnerstag von 13.25-14.55 Uhr statt (im KBOP oder in den Betrieben) und geht bis zum Schuljahresende.

 

Die Idee, dass sich weitere Firmen an dieser Form der Zusammenarbeit beteiligen könnten, wird im KBOP-Beirat weiterverfolgt werden. Interessierte Firmen, Einrichtungen und Institutionen dürfen sich gerne bei der Zeppelinschule melden.

 

Die Zeppelinschule bedankt sich an dieser Stelle im Namen der SchülerInnen bei allen Firmen für ihr Engagement und ihre hervorragende Unterstützung!

 

Foto: Ausbildungsleiter Zaim Krpic (Frauenthal Automotive) im KBOP